Start automatischer/terminierter Backups

 

Ich hatte kürzlich das Problem, dass ein Backup-Server, auf welchem Bacula zur Verwaltung genutzt wurde, die manuell gestarteten Backups problemlos startete, terminierte Backups jedoch ohne weitere Meldung einfach nicht liefen.

 

Eine nähergehende Untersuchung hat in /var/log/syslog folgende Meldung gezeigt:

 

Jan  2 13:57:13 backupServer systemd[630]: Time has been changed
Jan  2 14:02:44 backupServer systemd[1]: Time has been changed
Jan  2 14:02:45 backupServer systemd[630]: Time has been changed
Jan  2 14:08:18 backupServer systemd[630]: Time has been changed
Jan  2 14:08:18 backupServer systemd[1]: Time has been changed
Jan  2 14:13:53 backupServer systemd[1]: Time has been changed
Jan  2 14:13:53 backupServer systemd[630]: Time has been changed
Jan  2 14:19:24 backupServer systemd[1]: Time has been changed
Jan  2 14:19:24 backupServer systemd[630]: Time has been changed
Jan  2 14:24:40 backupServer systemd[1]: Time has been changed
Jan  2 14:24:40 backupServer systemd[630]: Time has been changed
Jan  2 14:30:09 backupServer systemd[1]: Time has been changed
Jan  2 14:30:09 backupServer systemd[630]: Time has been changed

 

Grundsätzlich schien also ein Problem mit der Zeit, möglicherweise der Zeitzone zu existieren.

Folgende Schritte wurden daher durchgeführt:

apt-get install ntp ntpdate

Installieren von Netzwerk-Zeitprotokollen

In der Datei /etc/ntp.conf

server pool.ntp.org

eingefügt.

Danach:

dpkg-reconfigure tzdata

ausgeführt, um die Zeitzone korrekt zu bestimmen.

Abschließend

ntpdate pool.ntp.org

aufgerufen, um die Zeit abzugleichen.

Dies hat die Meldungen reduziert, jedoch das Problem nicht behoben.

Ein ganz seltsames Phänomen, welches mir schleierhaft vorkam:

Die hwclock ging 10 Minuten falsch, was ja noch irgendwo legitim ist, aber die system-clock hat immens geschliffen, hat alle 10 bis 30 Sekunden eine Sekunde gezählt und ging dadurch sehr sehr sehr nach. Irgendwann hat dann systemd gegriffen und die Zeit wieder korrigiert, welche allerdings sofort wieder falsch ging.

Aus Hinweisen des Ubuntu-Forums wurde folgendes Paket installiert:

apt-get install adjtimex

Danach habe ich die Uhrzeit manuell abgeglichen und mit 

hwclock -w

Die hwclock-Zeit mit der Systemzeit überschrieben.

Es sollten danach auch Bacula-Director und Bacula-SD neu gestartet werden:

/etc/init.d/bacula-dir restart
/etc/init.d/bacula-sd restart

Seitdem habe ich keine Meldungen mehr im Syslog, und die Bacula-Jobs laufen ohne weitere Probleme.